Ausgehen Leipzig


Ausgehen Leipzig: Restaurants, Diskos, Clubs  & KneipenDa Leipzig zusammen mit Dresden und Berlin eine der wenigen Großstädte im Osten von Deutschland ist, lässt es sich hier auch am einfachsten weggehen. Im Umkreis von 100 km gibt es keine größeren Möglichkeiten so unterschiedlich auszugehen wie in Leipzig. Allein in der Leipziger Innenstadt türmen sich Restaurants, Bars, Cafes, Clubs, Diskotheken, Kinos, Theater, Museen und vieles mehr. Hier gibt es die besten Adressen zum Ausgehen in Leipzig.

Restaurants in Leipzig

Das wohl bekannteste und traditionellste Restaurant ist der historische Auerbachs Keller zu Leipzig, der schon zu Zeiten von Johann Wolfgang von Goethe eine Berühmtheit war. Es gibt jedoch eine ganze Reihe von gemütlichen Restaurants, so z. B. der Ratskeller im Neuen Rathaus zu Leipzig, das Brauhaus an der Thomaskirche (das sein Bier bis heute braut), das Restaurant Barthels Hof im gleichnamigen Leipziger Messehof oder die zahlreichen Trink- und Speisemöglichkeiten im Leipziger Barfußgäßchen. Das Restaurant-Angebot in Leipzig ist riesig. Den besten Blick auf die Leipziger Innenstadt hat man bei Tisch aus dem Leipziger Panorama-Tower im MDR City Hochhaus (siehe Bild). An Hand der Namen der Restaurant-Räumlichkeiten hat man hier die Möglichkeit in Tokio, New York, Sankt Petersburg oder Kapstadt zu essen. Ein weiteres Höhenrestaurant befindet sich im Leipziger Westin Hotel. Hier befindet sich das FALCO Gourmet Restaurant in der 27. Etage. Ein herrlicher Blick über Leipzig wird garantiert.

Burgerläden in Leipzig

Im Sommer 2016 eröffnete der Burgergrill Hans im Glück auf dem Augustusplatz. Im September folgte dann der neue Burgerheart Leipzig. Und wo gibt es sonst noch Burger? Im Leo's, in der Luise und auch in der Champions Bar.

Bars in Leipzig

Die erste Anlaufstelle für Bars in Leipzig ist typischerweise wieder die Leipziger Innenstadt. Besonders im Leipziger Barfußgäßchen und der Leipziger Gottschedstraße gibt es viele Bars, die sowohl die Jugend als auch den klassischen Tourismus anziehen. Zum Ausgehen Leipzig empfiehlt sich vor allem das Spizz und das Barfuß im Barfußgäßchen, aber auch das Sole y Mar, die Luise oder das Barcelona in der Gottschedstraße. Das Chocolate ist in das Barfußgäßchen 12 umgezogen. Die größte Barmeile in Leipzig ist jedoch die Karl-Liebknecht-Straße, die sich von der Innenstadt in Richtung Markkleeberg befindet. Zu den bekannten Bars gehören unter anderem das Cafe Waldi, das Volkshaus, das Puschkin oder das La Boum. Wer nun noch nicht genug hat, wird sicherlich auch anderweitig fündig, so z. B. in der Moritzbastei im Zentrum oder den Leipziger Irish Pubs (Kildare City Pub, Killi Willy, Morrisons-Pub). Ein weiterer beliebter Treffpunkt ist zudem die Leos Brasserie. Im Juni 2016 hat zudem am Augustusplatz der Burgergrill Hans im Glück eröffnet.


Leipzig Ausgehen: Cafes

Wie in jeder großen Stadt gibt es auch in Leipzig zahlreiche Cafes. Berühmte Adressen für Cafes in Leipzig sind unter anderem der traditionelle Leipziger Telegraph (in dem auch kulturelle Abende stattfinden), das Cafe Altes Rathaus im Alten Rathaus der Stadt Leipzig, das Hundertwasser Cafe in Leipzig sowie zahlreiche weitere Cafes in den Leipziger Hauptbahnhof Arkaden oder den neuen Höfen am Brühl. Das Cafe zum „Arabischen Coffe Baum“ gilt als eines der ältesten Cafe-Stuben in Deutschland und befindet sich am Leipziger Barfußgäßchen. Ein weiteres famoses Cafe ist das Mephisto in der Leipziger Mädlerpassage, hier gibt es hausgemachte Kuchen und Kaffeespezialitäten. Doch nicht zu vergessen sind die klassischen Cafe-Ketten um Starbucks und co., die sich wie die typischen Schnellrestaurants in zahlreichen Großstädten wieder finden, jedoch nicht viel mit Ess- und Trinkkultur zu tun haben.

Diskotheken und Clubs in Leipzig

Die bekanntesten Diskotheken und Clubs in Leipzig befinden sich wieder einmal in der Leipziger Innenstadt. Beliebt ist vor allem das Leipziger Nachtcafe, in dem regelmäßig angesagte DJ-Größen auftreten. Wer es dagegen etwas nobler haben möchte, der geht in den Leipziger L1-Club im Königshaus. Der L1-Club Leipzig ist eine First Class Eventlocation. Hier findet zum Beispiel regulär die Audi-Club-Night statt. Zu dem gibt Misswahlen, Erstsemesterpartys und vieles mehr. Eine echte alternative Adresse ist die Leipziger Moritzbastei, hier wird vor allem alternative Musik gespielt, wobei auf den 3 Floors meist für jeden etwas dabei ist. Eine weitere Adresse ist der Spitzkeller, der sich Freitag- und Samstagabend in einen Diskokeller mit aktueller Musik verwandelt. In der Leipziger Disko Twenty One finden dagegen häufiger Ü30-Partys statt, so dass auch jedem Alter etwas geboten werden kann. Hier wird vor allem auch die Musik der 80er und 90er Jahre auferlebt. Und zu guter letzt die Leipziger Diskothek Alpenmax. Neben Stimmungsmusik gibt es hier auch House- und Elektropartys. Dazu finden regelmäßige Single Partys statt. Weitere Diskoadressen sind u. a. das Werk II in Richtung Connewitz, das Night Fever in der Gottschedstraße oder die Großraumdisko SAX bei Dölzig. Partyspaß im Eventpalast Leipzig. Der Eventpalast befindet sich auf dem Gelände der Alten Messe Leipzig. Lange Zeit hieß die Diskothek Volkspalast. Neben regulären Diskoveranstaltungen mit zwei Floors kann das Gebäude für private Veranstaltungen gebucht werden.

Karaoke in Leipzig

Die wohl bekannteste Leipziger Karaoke-Bar ist das Kakadu im Leipziger Ringmessehaus. Wenn auch nicht sehr groß zieht das Kakadu jedes Wochenende Unmengen an Fans und Partywütigen an, die hier Ihre Gesangeskunst unter Beweis stellen wollen oder einfach nur einen gemütlichen Junggesellenabschiedsabend verbringen möchten. Keine andere Leipziger Karaoke-Bar ist so populär wie das Kakadu zu Leipzig.

Kinos in Leipzig: Ausgehen und gucken

Wer nicht gern in den Club geht, der geht vielleicht gern ins Kino. Auch hier hat Leipzig einiges zu bieten. Neben dem großen Kinocenter in der Leipziger Petersbogenpassage gibt es vor allem auch kleinere Passage- und Sommerkinos, die eben nicht nur den bombastischen US-Streifen präsentieren, sondern auch viele Filme aus anderen Ländern wie Frankreich, Italien, Spanien, Dänemark, Norwegen, Deutschland und co. zeigen. Es werden Fremdsprachenfilme mit deutschem Untertitel angeboten. Es werden Dokumentarfilme gezeigt (vor allem bei Filmfestival DOK Leipzig) oder mit anderen Worten wird so auf eigene Weise eine echte Alternative zum Kinocenter geboten. Regelmäßig finden Filmwochen statt, in der Filme aus einem bestimmten Genre gespielt werden. Eine Top-Adresse sind die Passage-Kinos in der Leipziger Hainstraße oder das Sommerkino auf der Leipziger Feinkost in der Karl-Liebknecht-Straße. Wer jetzt immer noch kein Kino gefunden hat, für den ist vielleicht das Autokino auf dem Gelände der Alten Messe zu Leipzig von Interesse.

Sommertheater in Leipzig

Im Sommer gibt es in Leipzig gleich mehrere Sommertheater. So verwandelt sich der Leipziger Webers Hof (neben dem Barthels Hof) in den Monaten Juni bis September jährlich zu einer Bühne für Stücke von William Shakespeare. Ebenso finden in der Leipziger Moritzbastei oder Feinkost in der Karl-Liebknecht-Straße Sommertheater statt. Eine klassische Alternative ist dagegen das Sommertheater im Gohliser Schlösschen. Ob Club, Kino oder Theater, Möglichkeiten zum Ausgehen Leipzig gibt es jedenfalls genug.

Biergärten in Leipzig

Zu den schönsten Biergärten in der Stadt Leipzig gehören der Biergarten am Bayerischen Bahnhof, der Biergarten am Musikpavillion im Clara-Zetkin-Park, der Biergarten in der Leipziger Gosenschenke (mit Gose-Bier-Ausschank) sowie der Biergarten in der Domholzschänke bei Schkeuditz.

Ausgehen ins Kabarett

Typisch für Leipzig sind die Kabaretts. Diese gab es bereits in den Zeiten der DDR. Bekannt sind u. a. die Pfeffermühle (Katharinenstraße), die Leipziger Funzel, das Kabarett Central (Barthels Hof) und die Academixer. Die Kosten für die Eintrittskarten halten sich in Grenzen.

Partyzonen in Leipzig

Schreibe einen Kommentar