Albert Lortzing


Albert Lortzing ist am 23. Oktober 1801 in Berlin geboren. Der Schauspieler und Sänger wurde vor allem als Komponist bekannt. Zu seinen berühmtesten Opern, für die er eigenes Texte schrieb, gehört die Spieloper „Der Wildschütz oder die Stimme der Natur“ sowie der „Zar und Zimmermann“. Lortzing wurde als Sohn eines Schauspielers geboren und verbrachte seine Kindheit in Berlin, bevor die Familie im Rahmen ihrer Theatertätigkeit auf Reisen ging. Nach diversen Aufenthalten in Städten wie Aachen und Köln verschlug es Albert Lortzing nach Detmold. Die größte Schaffenskraft entwickelte Lortzing allerdings in Leipzig.

Albert Lortzings in Leipzig: Sein Schaffen

Am 01. November 1833 reiste Albert Lortzing mit seiner Familie nach Leipzig, um sich hier bis 1844 niederzulassen. Er arbeitete vor allem am Alten Leipziger Stadttheater, was heute leider nicht mehr existiert. Es befand sich einst am heutigen Richard-Wagner-Platz im Zentrum der Stadt. Neben seiner Tätigkeit am Theater war Albert Lortzing in Leipzig auch Mitglied in dem Kulturclub Tunnel über die Pleisse. Er galt als äußerst humorvoller Zeitgenosse und konnte mit Witz und Verstand ein großes Publikum in seinen Bann ziehen. Die erste komische Oper komponierte er 1835. Die Oper „Zar und Zimmermann“, eine Verwechselungskomödie um den reisenden Zaren Peter I. von Russland, entstand 1837. Es folgten „Hans Sachs“ um 1840 und die Oper „Casanova“. „Der Wildschutz oder die Stimme der Natur“ erschien 1842.

Lortzings Abschied aus Leipzig

Obwohl Albert Lortzing 1844 Kapellmeister am Stadttheater in Leipzig wurde, verließ er 1845 endgültig die Stadt. Nach diversen Anstellungen, u. a. in Wien, kehrte er 1850 zurück nach Berlin. Hier verstarb Albert Lortzing am 21. Januar im jungen Alter von nur 49 Jahren. Sein Grab befindet sich auf dem Sophien-Friedhof in Berlin-Mitte. Heute sind u. a. in Leipzig und Berlin Straßennamen nach Lortzing benannt. Albert Lortzings Wohnhaus in Leipzig existiert heute nicht mehr. Was bleibt sind seine berühmten Spielopern, die bis heute beim Publikum Beachtung finden.

Schreibe einen Kommentar