Philipp Telemann


Am 14. März 1681 wird Georg Philipp Telemann in Magdeburg geboren und wurde im Laufe seines Lebens zum Wegbereiter der Klassik. Die Zeitgenossen liebten seinen eleganten, flüssigen Stil seiner Barock-Kompositionen. Telemann gehört zu den ersten bekannten Komponisten der Klassik und war Vorreiter für Komponisten wie Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart und viele andere.

Georg Philipp Telemann Leipzig: Studium

Im Alter von 20 Jahren schrieb sich Telemann als Jurastudent an der Universität zu Leipzig ein. Wie später auch Goethe hat Telemann seine Berufung eben nicht in der Justiz gefunden. Bereits während seiner Studienjahre (1701 – 1703) beschäftigte sich Georg Philipp Telemann umfangreich mit der klassischen Musik. Laut Leipziger Chronik wirkte Telemann in Leipzig unter anderem als Musikdirektor der heute leider nicht mehr existierenden Matthäikirche. Im Jahre 1703 gründete der junge Musiker Telemann das Collegium Musicum in seiner Studienstadt Leipzig und legte somit den Grundstein für die heutige Musikstadt Leipzig. Bis 1705 schrieb Telemann bis zu 20 Opern, darunter unter anderem „Ferdinand und Isabella“ aus dem Jahre 1703. 1705 sollte Telemann die Stadt Leipzig auf immer verlassen. Er machte sich unter anderem einen Namen in Thüringen, Frankfurt und ab 1721 vor allem als Kirchenmusikdirektor der Hamburger Hauptkirchen sowie der Hamburger Oper.

Telemann macht den Weg frei für Bach

Als die Stadt Leipzig im Winter 1723 einen neuen Thomaskantor suchte, war Georg Philipp Telemann die erste Wahl. Jedoch entschied sich Telemann der Kirchenmusik in Hamburg treu zu bleiben. Hier konnte er sich gänzlich frei entfalten. Aufgrund der Absage Telemanns wurde der junge Komponist Johann Sebastian Bach als Thomaskantor zu Leipzig eingestellt. Somit machte Telemann den Weg frei für einen der heute größten und bekanntesten Komponisten der Musikgeschichte. Die Zeitgenossen bevorzugten Telemanns flüssige Musik, vor allem gegenüber schweren Orgelstücken, wie sie Bach während seiner Lebzeiten verfasste. So war es nicht verwunderlich, dass Georg Philipp Telemann weitaus bekannter war als Bach. Heute, im Jahr 2013 ist es genau andersherum. Alle kennen Johann Sebastian Bach, doch nur wenige Menschen kennen den großen Komponisten Telemann, der 1767 im hohen Alter in Hamburg starb und Bach um ganze 17 Jahre überlebte. Der Komponist Telemann komponierte und schrieb mehr als 25 Opern und über 1000 Suiten. Fakt ist, seine Musikkarriere begann der Komponist Telemann in Leipzig.

Weitere Leipziger Komponisten

Schreibe einen Kommentar