Leipzig Modelle


Leipzig Modelle: PaulinerkircheEs gibt nicht viele Leipzig Modelle. Das wohl bekannteste Modell der Stadt Leipzig stammt aus dem Jahre 1823. Es befindet sich in der ersten Etage des Alten Rathauses. Anlässlich der nun fast 200 jährigen Geschichte des Leipziger Stadtmodells und des 1.000 Stadtjubiläums wurde die Miniatur umfassend restauriert. Das Leipzig Modell zeigt, wie die Innenstadt 1823 ausgesehen haben muss. Das Modell gibt einen umfassenden Einblick in den damaligen Städtebau, in die Architekturgeschichte sowie den historischen Aufbau der Messestadt. Aufgrund der Bombennacht vom Dezember 1943 wurden sehr viele Häuser in der Innenstadt zerstört. An Ort und Stelle stehen heute DDR-Bauten, Einkaufspaläste und moderne Glaskonstruktionen. Die zwar nicht vollständige zerstörte Paulinerkirche wurde dennoch 1968 abgrissen. Ein Leipziger Modell der Paulinerkirche steht auf dem Augustusplatz vor dem Paulinum (siehe Bild: Modell der Paulinerkirche). Wie die historische Innenstadt einmal ausgesehen hat, lässt sich daher nur von alten Stadtbildern und Modellen von Leipzig ableiten.

Modell der Stadt Leipzig um 1617

Mit der Ernennung der Leipziger Messen zu Reichsmessen durch Kaiser Maximilian I. um 1507 erlebte die Stadt ihre Blütezeit. Die Stadt, von dicken Festungsmauern umgeben, war Handelsort zahlreicher Kaufleute. Eine Modellansicht der Civitates, der Kartografen Georg Braun, Frans Hogenberg, Joris Hoefnagel, zeigt den Aufbau der Stadt Leipzig um 1617. Die Kartografie trägt den lateinischen Namen „LIPSIAE INSIGNIS SAX“ Das dargestellte Leipziger Stadtmodell stammt aus der Zeit der Renaissance. Die Bauweise des Alten Rathauses, der Alten Wage und der Alten Handelsbörse deuten noch heute auf den Baustil der Renaissance in Leipzig hin. Quelle: Städte der Renaissance, h.f.ullmann publishing GmbH, 2012

Modell der Stadt um 1813

Der Künstler Yadegar Asisi zeigt im Leipziger Panometer wie das Modell von Leipzig nach Ende der Völkerschlacht ausgesehen haben muss. Auf über 3.000 Quadratmeter präsentiert Asisi ein grandioses und vor allem riesiges Stadtbild um 1813. Im Mittel punkt steht dabei die Thomaskirche. Die Ausstellung kann noch bis zum 20. September 2015 besucht werden. Ein größeres Stadtmodell hat es bis dato nicht gegeben.

Moderne Leipzig Modelle

Die Stadtverwaltung Leipzig präsentiert auf ihrer Internetseite leipzig.de ein modernes 3D Modell der Stadt, was jedoch nicht plastisch, sondern ausschließlich digital genutzt werden kann. Die Überarbeitung des 3D Stadtmodells ist bereits in Planung. Ein noch besseres Modell von Leipzig zeigt die Seite altes-leipzig.de. Hier kann man sich einen Einblick darüber verschaffen, wie das Stadtmodell um 1892 ausgesehen haben muss. Das Modell ist ebenfalls nur in digitaler Form verfügbar.

Schreibe einen Kommentar