Leipzig Bundesland: Sachsen


Leipzig Bundesland: SachsenAuf die Frage: Im welchen Bundesland Leipzig liegt, gibt es eine ganz einfache Antwort. Leipzig liegt im Bundesland Sachsen und ist mit ca. 527.000 Einwohnern (Stand Frühjahr 2015) die größte Stadt in Sachsen. Damit hat die Stadt minimal mehr Einwohner, als Dresden, die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen. Sowohl Leipzig als auch Dresden erleben einen regelrechten Zuwanderungsboom ist Deutschland. Es gibt kaum eine andere deutsche Stadt, die einen größeren Zuwanderungsboom vorweisen kann. Nicht umsonst wird die Messestadt auch als das neue Berlin bezeichnet. Unlängst sprechen viele von Hypezig.

Wo liegt Leipzig?

Leipzig liegt im Nordwesten des Bundeslandes Sachsen und grenzt im Norden und im Westen an das Bundesland Sachsen-Anhalt. Bis nach Sachsen-Anhalt sind es in westlicher Richtung ca. 15 Kilometer (in unmittelbarer Nähe zum Flughafen), in nördlicher Richtung (also in Richtung Delitzsch) sind es über 20 km bis nach Sachsen-Anhalt. Die Innenstadt von Halle Saale, die größte Stadt Sachsen-Anhalts, sind es knapp über 30 km. Berlin liegt ca. 200 km nordöstlich. Die Stadt Wittenberg liegt ca. 68 km nordöstlich. Bis nach München sind es ca. 430 km. Die Landeshauptstadt Sachsen ist knapp über 100 km in südöstlicher Richtung entfernt. Von Leipzig nach Prag sind es ca. 260 km.

Leipzig in Sachsen

Leipzig feiert im Jahr 2015 zwar das 1.000 Stadtjubiläum, doch ist die Stadt nicht die älteste im Bundesland Sachsen. Laut dem Historiker Karlheinz Blaschke sind Meißen und Bautzen die ältesten Städte Sachsens, da Sie bereits im 10. Jahrhundert urkundlich erwähnt wurden (Quelle: SZ-online.de Artikel „Sachsens älteste Städte“ vom 03.06.2005). Wie alt die Städte wirklich sind lässt sich jedoch heute nicht genau nachvollziehen, als die Messestadt erstmalig erwähnt wurde, muss es längst eine gleichnamige Siedlung im Land Sachsen gegeben haben.


Wirtschaft und Sport

Mit Unternehmen wie BMW, DHL und Porsche hat sich Leipzig unlängst zu einer großen Wirtschaftsregion im Bundesland Sachsen entwickelt. Aber auch über die sächsische Grenze hinaus ist die Stadt ein wichtiger Wirtschaftsstandort in Deutschland und vor allem für Ostdeutschland. Bundesweit erregt Leipzig schon seit einigen Jahren ganz Fußballdeutschland. Mit der Gründung und dem raschen Aufstieg des örtlichen Fußballvereins RB bezeichneten und bezeichnen zahlreiche Fußballfans den RB Leipzig als Retortenclub. Grund dafür ist der Hauptsponsor Red Bull, der sich zwar nicht direkt im Namen Rasenball Leipzig wieder findet, jedoch auch auf die Abkürzung RB hinweist. Der RB ist jedoch nicht die einzige bekannte und erfolgreiche Fußballvereinigung Leipzigs im Bundesland Sachsen. Der Vfl Leipzig war bis in die 90er erfolgreich in der zweiten Bundesliga tätig. Der VFL ging als erster Deutscher Fußballmeister in die Geschichte ein, auch wenn das schon über 100 Jahre her ist.

Schreibe einen Kommentar