Tourismusinformation Leipzig


Die Stadt Leipzig orientiert sich zunehmend auf den Tourismus und nutzt dafür jedes Spektakel und Jubiläum. Die Tourismusinformation Leipzig stellt hierzu zahlreiche Auskünfte, wie auch Flyer, Prospekte und erwerbliche Tickets bereit. Die Vermarktung erfolgt schon längst weit über die Grenzen Sachsens hinaus. Im Jahr 2013 lockten besonders Events wie das 200. Jubiläum der Völkerschlacht 1813, das 100. Jubiläum des Völkerschlachtdenkmals sowie das Wagnerjahr 2013, was anlässlich des 200. Geburtstages in Bayreuth zelebriert wurden. Solche Events und die zunehmende touristische Aussichtung hinsichtlich Kultur-, Anreise- und Übernachtungsangebote ermöglichen seit 2011 einen deutlichen prozentualen Anstieg des Stadttourismus in Leipzig. Insgesamt zieht es Jahr für Jahr mehr Touristen in beliebte deutsche Großstädte. Unter den ostdeutschen Großstädten liegt Leipzig gleich hinter Berlin. Eine Tourismusinformation informiert über das aktuelle Veranstaltungsgeschehen in Leipzig und liefert klassische Informationen hinsichtlich Sehenswürdigkeiten und co.

Tourismusinformation Leipzig - Anschrift, Öffnungszeiten

Die Leipziger Tourismusinformation befindet sich in der:
  • Anschrift: Katharinenstraße 8, 04109 Leipzig
  • Öffnngszeiten: Montag bis Freitag - 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Samstag: 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Sonntag: 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr
in der Nähe der Leipziger Galerie und unweit des Leipziger Marktes. Die Tourismus- bzw. Tourist-Information ist täglich ab 09:30 Uhr geöffnet und schließt wochentags 18:00 Uhr. Am Wochenende schließt die Tourismusinformation Leipzig spätestens um 16:00 Uhr.

Was gibt es in der Touristinformation Leipzig?

Die Tourist-Information Leipzig bietet unter anderem Stadtpläne. Es wird über sämtliche touristische Angelegenheiten berichtet. Die Information hilft bei der Vermittlung von Unterkünften und Stadtführungen. Die Stadtführung kann zu Fuß durch übliche Stadtführer oder abends im Rundgang mit dem historischen Nachtwächter erfolgen. Im Weiteren werden Stadtführungen per Bus und Tram angeboten. Zum Angebot der Tourist-Information Leipzig gehört weiterhin der Verkauf von Souvenirs (Tassen, Bücher, Plüschtiere, Leipziger Allasch etc.) sowie der Vermittlung der Leipzig Card. Die Leipzig Card ist ab einem Preis von 9,90 Euro pro Tag erhältlich und beinhaltet den Stadtverkehr mittels Bus, Tram oder S-Bahn (Leipziger Nahverkehr). Der eigentliche Vorteil der Card ist jedoch mindestens 50% Preisersparung auf den Eintrittspreis teilnehmender Museen und Sehenswürdigkeiten.

Weitere Souvenirs im Shop der Tourismusinformation

  • Räuchermännchen Luther, zur Erinnerung an die Reformation 2017
  • Zinnfiguren von Napoleon und großen Generälen
  • Schlüsselbänder und Anhänger
  • Leipzig Tasche
  • Leipzig Memo
  • uvm.

Sehenswürdigkeiten in der Stadt Leipzig

Zu den Hauptsehenswürdigkeiten in der Renaissance-Stadt Leipzig gehören das Alte Rathaus, die Nikolaikirche, die Thomaskirche, das Neue Rathaus und etwas außerhalb das Völkerschlachtdenkmal im Süden der Stadt. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten gibt es zahlreiche Theater, bedeutende Plätze wie den Augustusplatz, viele Parkflächen und vor allem auch die Leipziger Seenlandschaft, die sich sowohl im Süden, als auch im Norden der Stadt erschließt. Eine weitere Sehenswürdigkeit sind der Bayerische Bahnhof sowie der Hauptbahnhof. Ein Highlight ist zudem ein Besuch der Neuen Messe, die über den Bahnhof Wiederritzsch erreichbar ist.

Leipziger Neue Messe

Die Neue Messe befindet sich ein wenig außerhalb der Stadt im Stadtteil Sellershausen. Es gibt insgesamt 6 große Messehallen. Zu den wichtigsten Messen der Stadt, die ebenfalls stark den Tourismus für die Stadt fördern, gehören die Buchmesse sowie die Automesse AMI. Die Leipziger Messe ist eine hochmoderne Messeanlage, die in den 1990er Jahren errichtet wurde und dem guten Ruf der historischen Messestadt gerecht wird. Die Größe der Leipziger Messestadt erfordert und begründet das Vorhandensein zahlreicher großer Hotelketten wie z. B. Motel One, Marriott, Mercure oder Novotel.

Unterkünfte in Leipzig

Vom 0 bis 4,5 Sterne Hotel ist alles dabei. Zu den Spitzenhotels gehören unter anderem der Leipziger Fürstenhof sowie das Steigenberger Hotel. Beide Hotels befinden sich in bzw. an der Leipziger Innenstadt. Die günstigste Unterkunft findet man im Hostel, so gibt es unter anderem das A&O Hostel am Hauptbahnhof, unweit der Osthalle. Die Buchung erfolgt entweder direkt über Telefon oder via Preisvergleichsportale im Internet. Die Erreichbarkeit der Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte in Leipzig wird durch ein sehr gutes Tourismustransfer-Angebot gewährleistet.

Tourismustransfer in Leipzig

Die Tourismusbeförderung ist per S-Bahn, Tram, Bus oder Fahrrad möglich. Die S-Bahn, die im 5-Minutentakt durch den Leipziger City-Tunnel führt, bringt Besucher und Touristen vom Hauptbahnhof über den Leipziger Markt bis hin zum Bayrischen Bahnhof und noch weiter hinaus. Die Tram fährt vom Hauptbahnhof in alle Himmelsrichtungen, per Tram sind alle Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt Leipzig auf einfachem und vor allem schnellem Wege erreichbar. Neben der Tram gibt es Busverbindungen, die zusätzliche Verbindungen, auch für die umliegenden Dörfer, ermöglichen. Innerhalb der Stadt gibt es zahlreiche Leihfahrräder. Diese sind zumeist ebenfalls an Hauptattraktionen und Verkehrsknotenpunkte in Leipzig zu finden. Der Tagestarif für ein schnelles Leihfahrrad (auch mit Motor) liegt bei ca. 5,00 Euro. Fahrräder werden unter anderem am Hauptbahnhof oder am Gohliser Schlösschen bereitgestellt. Es gibt zahlreiche Stationen für Leihfahrräder. Wer weder mit der Bahn, noch mit dem Bus nach oder in Leipzig fahren will, für den eignet sich das gut ausgebaute Parkleitsystem der Stadt. Weitere Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln in Leipzig gibt es hier.


Parkleitsystem der Stadt

Das Parkleitsystem der Stadt Leipzig erlangte große Bedeutung bei der Austragung der FIFA WM 2006, die eine enorme Infrastruktur erforderte. So war das Parkleitsystem bereits auf der Autobahn ausgeschildert. In der Messestadt gibt es eine sehr gute Darstellung von freien Parkplätzen. Gut sichtbar angebracht zeigen nahezu alle großen Parkhäuser in der Innenstadt, wie viele Parkplätze noch frei sind. Bedeutende Parkhäuser sind das Parkhaus am Zoo, die Parkhäuser Leipzig West und Leipzig Ost am Hauptbahnhof, die Tiefgaragen unter dem Augustplatz, dem Leipziger Burgplatz sowie die Tiefgarage an der Thomaskirche. Wer innerstädtisch in den Seitenstraßen parken will, muss zumeist einen hohen Parkpreis von bis zu 2,00 Euro pro Stunde bezahlen. Parkhäuser und Tiefgaragen sind dagegen zumeist günstiger. In der Leipziger Innenstadt gibt es zwar kostenfreie Parkplätze in der Nähe der Fleischergasse, jedoch sind dies nur sehr wenige, so dass es wirklich schwer wird, hier einen kostenfreien Parkplatz zu bekommen. Wer jeden Park-Euro sparen will, kann nur etwas außerhalb vom Zentrum parken, z. B. hinter dem Zoo. Man sollte jedoch auch hier darauf achten, dass die Parkzeit nicht begrenzt ist.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar