Klassik Airleben im Rosental-Park

Klassik Airleben im RosentalUnter dem Namen „Klassik Airleben“ begann gestern, am 10. Juli 2015 das Leipziger Klassik Open Air im Rosental-Park. Punkt 20 Uhr ging die Veranstaltung los. Dank des freien Eintritts marschierte eine riesige Menge in Richtung Rosental-Park auf die Rosentalwiese. Viele Jugendliche, Studenten, aber auch älteres Publikum, das Klassik Open Air im Rosental ist kult. Nachdem die Wiederbelebung des Klassik Open Airs bereits 2014 begann, gab es nun die Fortsetzung. Zu den Hauptsponsoren der Gewandhaus-Veranstaltung gehört der Autoproduzent Porsche, der am Stadtrand von Leipzig ein erfolgreiches Werk betreibt.

So war das Klassik Open Air

Die Veranstaltung begann mit diversen Reden der Sponsoren sowie des Oberbürgermeister, Burkhard Jung, von Leipzig. Das Eröffnungslied des Gewandhaus-Orchesters kannte wohl jeder, zumindest in seiner Melodie. Nach kurzem Nachschlagen waren Komponist und Titel auch schon gefunden. Ich vermute es war der „Toreador“ von Georges Bizet, einem französischen Komponisten. Das ganze Programm, aus Komposition und Gesang, dauerte gut 90 Minuten. Neben bekannten Stücken (u. a. von Richard Wagner?) gab es einfühlsame Musik, die in Giacomo Puccinis Arie „Nessun Dorma“ (aus der Oper Turandot) endete. In meinen Ohren war das eine solistische Meisterleistung, die hier vom gesamten Orchester unterstützt wurde. Nachdem die Hauptveranstaltung des Gewandhaus-Orchesters endete, gab es noch einige Stunden Elektromusik, die ebenfalls in Ohr ging.

Unser Klassik Airleben im Rosental

Getränke und Decken organisiert und auf der vollen Wiese breit gemacht, nicht zu nah an der Bühne, nicht zu weit weg vom Geschehen. Zum Freitag darf es auch mal mehr als ein Feierabendbier sein. Die Veranstaltung war einfach genial und Geselligkeit, die haben wir mitgebracht. Irgendwie war der Abend ziemlich schnell vorbei. Anfänglich warm, wurde es gegen 23 Uhr noch richtig kalt. Die Meute brach auf, viele waren schon nach dem Ende des Klassik-Konzertes auf dem Heimweg, vorbei an den Gratis-Toiletten. Wer kein Trinken mithatte, konnte sich Bier kaufen. So gab es unter anderem einen rollenden Sternburg-Kasten, ein Kühlfach als Fahrradanhänger. Fazit: Eine gelungene Veranstaltung. Das ist Leipziger Kult. Einen großen Dank an das Gewandhaus, dass das Klassik Airleben möglich gemacht hat! Gerne wieder, Freitag oder Samstag. An beiden Tagen ist viel los. Klassik Airleben im Rosental 2016 Norman