Moritzbastei


Studentenclub Moritzbastei in LeipzigDie Moritzbastei zu Leipzig ist heute ein bekannter Studentenclub der Stadt. Der Club hat von Montag bis Samstag geöffnet und bietet ein reichhaltiges Kultur- und Musikprogramm. Kleine Konzerte mit durchaus sehenswerten und mitunter auch bekannten Musikern aus Deutschland und der Region, ein Sommertheater, eine kleine Ausstellung, Filmvorführungen und Disco Feeling - ob Student oder nicht Student, die Moritzbastei zu Leipzig ist kult. An Wochentagen kann man hier günstig Frühstücken und zu Mittag essen. Am Nachmittag kann man hier vor und hinter historischen Mauern einen Kaffee trinken und am Abend kann man sich an die Bar setzen, einer der vielen Veranstaltungen besuchen oder des Nachts durch die Disko ziehen. Die Moritzbastei bietet gleich drei Floors/ Tanzflächen. Gespielt wird alles, alternative Musik, ein wenig Electro, Metall, Party Music und vieles mehr. Je nach Programm und Tag ist für jeden etwas dabei, selbst für Jazz-Liebhaber. Die Eintritts- und Getränkepreise sind human.

Moritzbastei Leipzig: Geschichte

Die Moritzbastei zu Leipzig existiert bereits seit dem Jahr 1553. Damals wurde die Moritzbastei als Henkersbastei errichtet. Bauleiter war der damalige Bürgermeister Hieronymus Lotter, der unter anderem auch den Neubau der Pleißenburg (an der Stelle des heutigen Neuen Rathauses zu Leipzig) einleitete. Dem Namen nach zu Urteilen, war die einstiege Henkerbastei wohl kein schöner Ort. Als Bastion genutzt (daher auch der Name „Bastei“), war die Moritzbastei zu Leipzig ein Festungsstandort zur Abwehr unerwünschter Zeitgenossen. Als Teil der historischen Stadtmauer wurde hier entschieden, wer Zutritt zur Stadt Leipzig erhielt und wer nicht. Nachdem die Moritzbastei ihre Bedeutung als Wehranlage verlor, wurde im Jahre 1804 auf dem Gelände der Leipziger Moritzbastei die erste Bürgerschule in Deutschland errichtet. Die Bürgerschule in der Moritzbastei Leipzig wurde im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört. Das Gelände verwucherte, bis Studenten der Universität Leipzig sich 1974 dafür entschieden, die historische Moritzbastei wieder auferstehen zu lassen und zu einem der berühmtesten Studentenclubs Leipzig zu machen. Der Neubau der Moritzbastei Leipzig wurde am 05. Februar 1982 eingeweiht. Die historischen Kasematten sind erhalten geblieben.

In den Gewölben der Moritzbastei

Labyrinthartig erschließen sich die unterirdischen Wege der Bastei. Die alten Mauern sorgen für eine besondere Akustik und machen jeden Konzertabend zu einem Erlebnis. Unter dem Motto "All you can dance" wird hier jeden Samstag gefeiert. Dem einen oder anderen mag es vielleicht etwas ungewöhnlich erscheinen, jedoch sind die Gewölbe der Moritzbastei letztlich das, was die Bastei zu Leipzig von anderen Lokalitäten unterscheidet. Es wird in historischen Mauern gesungen, getanzt und gelacht. Doch Vorsicht, unabhängig vom Alter sollte man bei jedem Diskoabend seinen Ausweis nicht vergessen. Wenn nicht gerade Disko ist, lädt das Cafe Barbakane zum Verweilen ein. Hier gibt es günstige und vor allem schmackhafte Mittagsgerichte und natürlich den üblichen Cafe-, Bar- und Kneipenbetrieb.

Quizshow

In der Moritzbastei finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Regelmäßig wird hier die Quizshow "Riskier dein Bier" produziert, an der sich jeder beteiligen kann. Die Show erscheint im regionalen TV und läuft auf Leipzig Fernsehen. Zu gewinnen gibt es jede Menge Bier. Die Moderation übernimmt Plattensammler und Stadionsprecher Tim Thoelke.

Weitere Sehenswürdigkeiten nahe der Moritzbastei

Schreibe einen Kommentar