Bach-Museum


Bach-Museum im Thomaskirchhof LeipzigDas Bach-Museum Leipzig im Bosehaus befindet sich wie die Leipziger Thomaskirche und das Bachdenkmal am Thomaskirchhof im Zentrum der Stadt. Der Thomaskirchhof, der einst selbst Wirkungsstätte von Bach war, würdigt den großen Komponisten in vollen Zügen. Hier hat Johannes Sebastian Bach gearbeitet und hier liegt er seit 1949 begraben. Das Bosehaus ist benannt nach dem ehemaligen Besitzer Georg Bose, der das Haus umfangreich modernisieren ließ und hier selbst mit seiner Familie einzog. Das Bach-Museum ist eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf der Leipziger Notenspur.

Bach-Museum Leipzig: Die Zeugnisse der Bach-Zeit

Im Mittelpunkt des im Jahr 2010 eröffneten Bach-Museums zu Leipzig steht neben dem Werken und Schaffen des Komponisten vor allem das Thema Musik. Genauer gesagt, die Musik zu Zeiten von Bach. So bietet das Bach-Museum ein virtuelles, multimediales Orchester, das den Schwerpunkt auf die Musik des Barock legt. Es gibt Orgelklänge, die auf Basis von Klangröhren erforscht werden können. Zudem zeigt eine Ausstellung diverse Violinen und Blasinstrumente. Neben einem Bachshop gibt es zudem ein kleines Cafe, das sich ebenfalls an den Komponisten orientiert.

Bachmuseum: Höhepunkte der Leipziger Bachausstellung

Zu den Höhepunkten der Bachausstellung gehören ein Original Orgelspieltisch aus der Leipziger Johanneskirche, an dem Bach einst selbst gespielt, eine eiserne Truhe aus dem Besitzt der Familie Bach, diverse Beigaben aus dem Bachgrab sowie eine Schatzkammer aus Ausgang des Rundganges. In der Schatzkammer befinden sich originale Bach-Handschriften, die nunmehr weit über 260 Jahre alt sind. Im Leipziger Bachmuseum finden neben Führungen auch regelmäßige Veranstaltungen wie Konzerte und Vorträge im Sommersaal statt. Besonders im Juni, in dem das jährliche Bachfest stattfindet, gibt es hier im Leipziger Bach-Museum eine Reihe von Veranstaltungen um den berühmten Komponisten.

Bach-Archiv Leipzig

Wie auch das Bach-Museum befindet sich das Leipziger Bach-Archiv ebenfalls im Leipziger Bosehaus, das nach dem Kaufmann Bose benannt ist und schon zu Zeiten von Bach an Ort und Stelle stand. Das Bach-Archiv befindet sich seit dem Jahr 1985, als es die Räume des Gohliser Schlösschens verlassen hat, am Thomaskirchhof. Hier lagern zahlreiche historische Dokumente, die allesamt Zeugnisse aus der Bachzeit sind und Rückschlüsse auf das einstige Leben der Familie aufzeigen. Das Bach-Museum und Bach-Archiv Leipzig bieten die umfassendsten Sammlungen und Aufzeichnungen zum Leben des Komponisten Johann Sebastian Bach.

Bachmuseum Eisenach

Ein weiteres Bachmuseum befindet sich in der Bach-Geburtsstadt Eisenach. Das Bachhaus, in dem der Komponist geboren sein könnte, gilt als erstes Bach-Museum seiner Art.

Wirkungsstätten von Bach

Schreibe einen Kommentar