Schloss Hubertusburg Wermsdorf


Jagdschloss Hubertusburg bei LeipzigDas Schloss Hubertusburg befindet sich ca. 50 Kilometer von Leipzig entfernt im Ort Wermsdorf. Das Schloss ist am besten über die A14 von Leipzig in Richtung Dresden fahrend zu erreichen. Der Bau des Schlosses wurde 1721 vom polnischen König August II. beauftragt. In Sachsen war August II. besser bekannt unter dem Titel Kurfürst Friedrich August I. Als August der Starke ging der König in die Geschichte ein. Im Stil des Barock erbaut gehört die viergeschossige Hubertusburg bei Leipzig zu den größten Schlossanlagen Sachsens und Deutschlands. Aufgrund der riesigen, am Schloss angrenzenden Verwaltungstrakte gehört die gesamte Schlossanlage gar zu den größten Jagdschlössern in ganz Europa. Das Gohliser Schlösschen in Leipzig ist dagegen auch wirklich nur ein Schlösschen.

Architektur von Schloss Hubertusburg bei Leipzig

Das barocke Schloss Hubertusburg Wermsdorf ist in seiner Architektur quadratisch angelegt und besitzt einen großzügigen Innenhof. Vor dem Hauptportal des Schlosses, das vor allem durch die barocke Laterne deutlich wird, befindet sich der symmetrisch angelegte Verwaltungstrakt, der ebenfalls noch einmal einen riesigen Schlossplatz umspannt. Der Verwaltungstrakt war und ist so groß, das hier problemlos der ganze sächsische Hofstab hätte Platz nehmen können. Das Schloss Hubertusburg wurde von 1736 bis 1752 unter August III. von Polen vollständig umgebaut und erhielt so die heutige Architekturform. Das königliche Jagdschloss ist Teil des sächsischen Absolutismus des 18. Jahrhunderts. Es gehörte zu den Lieblingsschlössern August III. bzw. Kurfürst Friedrich August II. von Sachsen.

Der Frieden von Schloss Hubertusburg

Mit dem Frieden von Hubertusburg wurde im Jahre 1763 der Siebenjährige Krieg zwischen den Parteien Preußen (unter Friedrich II. von Hohenzollern) und Österreich (Kaiserin Maria Theresia von Habsburg) beendet. Der Friedensvertrag wurde auf Schloss Hubertusburg aufgesetzt und unterzeichnet. Weder König Friedrich II. von Preußen noch die Kaiserin des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation unterschrieben den Friedensvertrag vor Ort, dies war den damaligen Staatsbeamten überlassen. Die Friedenserklärung von 1763 war dann auch schon das bedeutendste Ereignis auf Schloss Hubertusburg.

Geschichte des Jagdschlosses

Das Schloss wurde ursprünglich als Jagdschloss und Wohnsitz für Friedrich August II. von Sachsen erbaut. Nur wenige Jahre Fertigstellung begann 1756 der Siebenjährige Krieg, der die Preußen dazu veranlasste, das Schloss 1761 vollständig zu plündern und sämtliche historische Schätze zu beschlagnahmen. Einzig erhalten geblieben ist die äußerst sehenswerte barocke Kapelle des Schlosses. Mit der Plünderung des Schlosses ging die Plünderung von Leipzig unter Friedrich II. von Preußen einher. Im Verlauf der Geschichte diente das Schloss mal als Wohnsitz für Staatsbedienstete, in Zeiten des Krieges mal als Lazarett, als Hospital und sogar einst als Gefängnis. Anfang Mai 1945 besetzten russische Truppen das Schloss und holten sich, was noch zu holen war.

Schloss Hubertusburg bei Leipzig heute

Mit einer umfangreichen Sanierung in den 2000er Jahren wurde das Schloss wieder in Form gebracht. Die barocke Fassade erstrahlt wie im 18. Jahrhundert. Die barocke Fassade erstrahlt wie im 18. Jahrhundert. Im Inneren des Schlosses befand sich in den Monaten April bis Oktober 2013 eine historische Ausstellung anlässlich des 250. Jubiläums des Friedens von Hubertusburg 1763. Neben historischen Waffen waren unter anderem originale Möbelstücke (wie ein Audienzstuhl des Königs), Meissner Porzellan, Gemälde und natürlich auch Jagdutensilien ausgestellt. Die Besichtigung der original erhalten gebliebenen Kapelle ist täglich möglich.

Quellen: Informationsbroschüre zur Ausstellung "Die königliche Jagdresidenz Hubertusburg und der Frieden von 1763"

Besucherinformationen

Öffnungszeiten: siehe www.wermsdorf.de/ortsteile/wermsdorf/sehenswuerdigkeiten/schloss-hubertusburg.html Anfahrt: über A14 (zwischen Dresden & Leipzig), Ausfahrt Mutzschen in Richtung Wermsdorf

Weitere Schlösser bei Leipzig

Schreibe einen Kommentar