Kletterpark Markkleeberg


Kletterpark Markkleeberg LeipzigDer Kletterpark Markkleeberg befindet sich ca. 15 Kilometer außerhalb von Leipzig am Markkleeberger See. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Rafting-Anlage für Wildwassser-Fahrten. Der Kletterwald ist über die Siedlung Auenhain zu erreichen. Auf drei Ebenen kann nach Lust und Laune geklettert werden. Die einzige Voraussetzung zum Klettern, und dies gilt vor allem für Kinder, ist die Körpergröße von mind. 1,10 Meter. Ausreichend Sicherheitsausrüstung (Gurte, Sicherungskarabiner, Handschuhe etc.) werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Die Einweisung erfolgt durch erfahrenes Personal, das auch im Notfall bereit steht. Bevor es mit dem Klettern losgehen kann, muss eine Haftungsausschluss-Erklärung (Einverständniserklärung) abgegeben werden. Dies stellt lediglich eine Absicherung des Kletterparks Markkleeberg dar, dass derjenige der klettert, für eigenes Verschulden haftet, z. B. wenn es aufgrund von Missachtungen der mitgeteilten Kletterregeln zu einem Unfall kommt. Im Folgenden erfahrt Ihr mehr zum Hindernisparcour, Eintritts- bzw. Nutzungspreise, Öffnungszeiten des Kletterparks in Markkleeberg uvm.

Anfahrt und Öffnungszeiten zum Kletterpark Auenhain

Der Kletterpark befindet sich am Paddelsteg 2 in 04416 Markkleeberg/ Ortsteil Auenhain. Auf einem Hügel gelegen sind es nur wenige hundert Meter hinunter zum Markkleeberger See. Die gute Lage verschafft auch jede Menge Ausblick. Der Kletterpark ist bis zu 15 Meter hoch und garantiert unter dem Namen "Panorama-Klettern" einen herrlichen Ausblick auf den nahegelegenen See sowie das Stadtbild von Leipzig.
  • Anschrift: Kletterpark Markkleeberg GmbH in 04416 Markkleeberg/ Auenhain
  • Anfahrt: Mit dem PKW von Leipzig kommend über die B2, Abfahrt Markkleeberg Ost (über S46), vorbei an Wachau, den Markkleeberger Hafen bis nach Auenhain (Ausschilderung vorhanden), alternativ von Leipzig kommend über die B2, dann die A38 mit Abfahrt 32 Grospösna; Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur mit Bus und nicht mit Tram möglich, Buslinien 141 (Montag bis Freitag) und 106 (Samstag, Sonntag und Feiertags), Haltestellen am Kanupark Auenhain
  • Öffnungszeiten Kletterpark Leipzig: Montag bis Donnerstag auf Anfrage und nach Reservierung, Freitags ab 12:00 Uhr, Samstag ab 10:00 Uhr und Sonntag und Feiertage ab 09:00 Uhr. Ausnahmeregelungen gibt es Ferienzeiten für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Hier hat der Park von Montag bis Freitag täglich ab 11:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist gut 2 Stunden vor Sonnenuntergang. Reguär wird um 19:00 Uhr geschlossen. Die Öffnungszeiten richten sich grundsätzlich auch nach dem Wetter (kein Klettern bei Gewitter, starkem Wind, Eis und Schnee) und der Klettersaison.
  • Klettersaison: 15.03. bis 15.11.2016 (Stand: 2015)

Eintrittspreise zum Klettern

Die Eintrittspreise richten sich hauptsächlich nach dem Alter sowie nach der Anzahl der teilnehmenen Personen bzw. Kletterer. Die Kletterzeit ist grundsätzlich zunächst auf 2 Stunden begrenzt. Ein kleines Getränk (0,25 Liter Wasser) gibt es kostenfrei hinzu. Ebenso beinhaltet der Preis die Ausleihgebühr für Sicherheitsausrüstung und Gurte. Im Folgenden werden die Preise für den Kletterpark Markkleeberg dargestellt:
  • Erwachsene (ab 18 Jahre): 17,00 Euro pro Person
  • Jugendliche (13 bis 17 Jahre): 13,00 Euro Eintritt pro Person
  • Azubis, Schüler, Studenten, Senioren (mit Ausweis): 15,00 Euro pro Person
  • Kinder (6 bis 12 Jahre): 10,00 Euro, am Kindergeburtstag Eintritt frei bei mind. 4 bezahlenden Personen
  • Behinderte: 10,00 Euro (Fähigkeit zum Klettern sollte vorhanden sein)
  • Gruppen ab 10 Personen: 16 Euro pro erwachsener Person (Reservierung erforderlich)
  • Gruppen ab 20 Personen: 15 Euro pro erwachsener Person (Reservierung erforderlich
  • Familienticket: ab 33,00 Euro für 1 Erwachsener und 2 Kinder, 2 Erwachsene und 2 Kinder bezahlen 48,00 Euro


Kletterpark Markkleeberg: Der Parcour

Wie bereits erwähnt gibt es drei Ebenen, auf der geklettert werden kann. Die Basis bildet ein Kletterturm, der sich in der Mitte befindet. Zum Kletter-Abschluss kann man sich hier vom Turm stürzen. Eine Seilwinde mit Bremsfunktion (ähnlich wie beim Autogurt) ermöglicht das sichere und langsame Ankommen auf dem Boden. Doch bevor es hinunter geht, geht es erstmal hoch. Es gibt insgesamt 9 Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Höhenangst sollte man jedenfalls nicht haben. Ganze 90 Kletterelemente warten auf den Kletterprofi. Mitzubringen ist Kraft, Ausdauer, Mut und vor allem auch Konzentration. Mit einfachen Techniken lässt sich so viel Kraft sparen. Die Sicherungsvorkehrungen sind so getroffen, dass ein Abstürzen faktisch nicht möglich ist. Von Balance und Gleichgewicht, Ziehen und Schwingen ist alles dabei. In diesem Sinne, viel Spaß beim Klettern. Wer zügig ist, der schafft den Parcour in 2 Stunden.

Zusätzliche Informationen

Am Kletterpark sind zahlreiche kostenpflichtige Parkplätze vorhanden. Die Anmeldung für den Parcour erfolgt in der kleinen Blockhütte vor dem Kletterpark. Es gibt genügend Sitzmöglichkeiten. Im dazugehörigen Kiosk können Speisen und Getränke bestellt werden. Alkohol und Klettern wird sich allerdings nicht gut vertragen. Wer gerne ein Klettererlebnis in Leipzig verschenken möchte, der kann auch Gutscheine erwerben.