Optimale Reisevorbereitung


Reisevorbereitung für LeipzigSie planen eine Reise nach Leipzig? Im folgenden haben wir Ihnen 7 Tipps für eine optimale Reisevorbereitungzusammengestellt. Gute Planung ist eben alles. Dazu gehört nicht nur der Blick auf Wetterbericht oder in den Veranstaltungskalender, sondern vor allem auch die Buchung der Unterkunft , die Entscheidung der Anreise (Auto, Bus, Bahn & Co.), das Einholen von Informationen wie Öffnungszeiten von Einrichtungen und Museen sowie die optimale Absicherung der Reise.

1. Die richtige Unterkunft

Jahr für Jahr verbucht die Stadt Leipzig einen deutlichen Zuwachs bei den Übernachtungszahlen. Laut LVZ gab es Jahr 2016 mit 2,9 Millionen Übernachtungen einen Anstieg von 36% im Vergleich zum Jahr 2011. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Großveranstaltungen wie das Wave Gothik Treffen, die Buchmesse oder der katholische Kirchentag 2016. Das Ibis Hotel im Leipziger Zentrum wurde 2016 eröffnet. 2017 soll auch das langersehnte Travel24.com Hotel eröffnen. Zudem wartet mit der Wiederöffnung des Astoria Hotels ein weiteren Meilenstein in der Leipziger Hotelgeschichte. Die riesige Auswahl macht es in der Reisevorbereitung nicht einfacher, sich für das richtige Hotel zu entscheiden. Achten Sie vor allem auf:
  • die Lage (zentral oder außerhalb)
  • die Verkehrsanbindung
  • Kundenbewertungen
  • Preise
  • individuelle Wünsche (z. B. Parkplätze bei PKW-Anreise)

2. Die Anreise

Die Anreise mit dem eigenen PKW ist wahrlich sehr flexibel, zumal in der Innenstadt zahlreiche Parkhäuser zur Verfügung stehen. Die Messestadt Leipzig liegt verkehrsgünstig an den Autobahnen A9 (zwischen Berlin und München), der A14 (Magdeburg bis Dresden) sowie der in den 0er Jahren entstandenen neuen A38 (Leipzig bis Göttingen, in Richtung Dortmund). Vor allem zu Feiertagen oder Ferienzeiten ist allerdings mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen, da Leipzig ein beliebtes Ausflugsziel ist, das von Veranstaltungen (Stadtfest, Bachfest, Klassik im Rosental etc.) nur so blüht. Je nach Ausflugsplan ist die Anreise mit der Bahn durchaus entspannter. Vergessen wir nicht: Leipzig hat noch immer den größten Kopfbahnhof Europas. Dieser befindet sich direkt am Innenstadtring. Hier halten Straßenbahnen, Busse und vor allem auch Fernbusse. Ein neuer Fernbusterminal soll bis Ende 2017 entstehen, wobei eine frühzeitige Buchung der Zugkarte durchaus mit den günstigen Preisen der Fernbusanbieter wie Flixbus mithalten kann.

3. Mietwagenbuchung

Ob Sie wirklich einen Mietwagen benötigen, hängt natürlich von der Art Ihrer Anreise sowie Ihrem Ausflugsprogramm ab. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind in Leipzig sehr gut ausgebaut, wobei die Straßenbahnen generell nicht die ganze Nacht durchfahren. Hierfür gibt es dann sogenannte Nightliner-Busse, die zu festen Zeiten fahren. Wenn Sie die Umgebung von Leipzig intensiv erkunden möchten, sind Sie mit einem Mietwagen bzw. auch Ihrem eigenem PKW deutlich flexibler. Dies gilt vor allem auch für die Erkundung des Leipziger Neuseenlandes wie z. B. die Gebiete um den Markkleeberger See, Cospudener See, Störmthaler See oder auch den Goitzschesee bei Bitterfeld. Bei der Mietwagenbuchung orientieren Sie sich lediglich an den Abhol- und Abgabezeiten des Mietwagens, weitere zeitliche Beschränkungen gibt es maximal auf der Parkuhr. Die örtlichen Geschwindigkeiten sind generell einzuhalten. An dieser Stelle sei erwähnt, dass innerhalb des Stadtgebietes zahlreiche Rotblitzer gibt, auf Schnellstraßen entsprechend Geschwindigsblitzer.


4. Reiseführer mit Stadtplan

Wenn Sie noch nie in Leipzig waren bzw. sich in der Stadt wenig auskennen, empfiehlt sich ein Reiseführer inklusive Stadtplan zur Orientierung. Aktuelle Reiseführer inkl. Öffnungszeiten und Eintrittspreise zu Museen, Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten gibt es ab ca. 10,00 Euro. Zwei bis drei Jahre alte Reiseführer sind im örtlichen Buchladen mitunter schon für 3,99 Euro inkl. Karte erhältlich. In der Regel sind die Eintrittspreise das Einzige, was regelmäßig angepasst wird. Verschaffen Sie sich einen Überblick über sämtliche Attraktionen, die Sie besuchen möchten. Leipzig ist eine Stadt voller Erlebnisse. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen klassischen Konzerte, die sich rund um die großen deutschen Komponisten Johann Sebastian Bach, Richard Wagner und Felix Mendelssohn Bartholdy drehen. Alle drei wohnten einst in Leipzig.

5. Die Reiseversicherung

Die Bedeutung einer Reiseversicherung wird häufig unterschätzt, kann jedoch im Fall des Falles und in Abhängigkeit des Reisepreises bis zu mehrere hundert Euro an Stornokosten einsparen. Wie schnell ist es passiert: ein plötzlicher Verkehrsunfall, der Verlust des eigenen Arbeitsplatzes oder die langersehnte Schwangerschaft. Es gibt viele Gründe, die für einen Vergleich günstiger Reiserücktrittsversicherungen sprechen. Die Rücktrittsversicherung bietet Ihnen Stornokostenschutz. Schließlich können die Stornokosten kurz vor Reiseantritt bis zu 100% des Reisepreises betragen. Eine Reisekrankenversicherung brauchen Sie innerhalb Deutschlands dagegen nicht.

6. Der gepackte Koffer

Ob Sie sich dünn oder warm anziehen sollten, verrät Ihnen im Vorfeld der Wetterbericht. Gleiches gilt für die Mitnahme eines Regenschirmes sowie die Auswahl der passenden Schuhe. Wenn Sie sich vorgenommen viel zu laufen, sind die Sonntagsschuhe vielleicht nur für den Sonntag geeignet. Je nach Art der Unterkunft brauchen Sie keine Bettwäsche und Handtücher mitnehmen. In jedem Hotelzimmer sollte diese Grundausstattung vorhanden sein. Die Mitnahme einer kleinen Reiseapotheke (Schmerzmittel etc.) ist dagegen stets sinnvoll, da nicht jede Apotheke Sonntags einen Notdienst eingerichtet hat. Die wichtigsten Sachen, an die Sie stets denken sollten, sind Ihre Reiseunterlagen (Hotelbuchung, ggf. Mietwagenbuchung) sowie Ihr Personalausweis und ggf. die Geld- bzw. Kreditkarte.

7. Das nötige Kleingeld

In den und Einkaufscentern können Sie regulär bargeldlos bezahlen. In Restaurants und gastronomischen Einrichtungen (inkl. Imbisse etc.) kann bis zu einem bestimmten Betrag jedoch die Bezahlung mit Bargeld verlangt werden. Daher empfiehlt sich immer etwas Bargeld mit sich zu führen. Für alle Reisende, die in der Leipziger Innenstadt Geld abheben möchten, finden hier u. a. eine:
  • Sparkasse,
  • Deutsche Bank,
  • Commerzbank,
  • Postbank
In diesem Sinne: eine Gute An- und Abreise und einen angenehmen Auffenthalt in der Messestadt Leipzig. Denken Sie an eine gute Reisevorbereitung.