Asisi Panometer


Gasometer und Panometer LeipzigHistorisch gesehen war das Panometer Leipzig ab 1884 bzw. 1910 (mit dem Bau des zweiten Panometer) zwar schon einmal ein Ausstellungsgelände für Panoramabilder, jedoch wurde der auffällige Rundbau hauptsächlich als Gasometer in Leipzig genutzt. Hier wurden einst riesige Mengen Gas zur Weiternutzung und Verteilung gespeichert. Die genauen Angaben, wie viel Gas der Rundbau letztlich fasste, stehen heute noch auf der Fassade des Leipziger Gasometers geschrieben. Insgesamt befinden sich in der Leipziger Richard-Lehmann-Straße 114 drei Gasometer nebeneinander, wobei nur ein Gasometer heute als Panometer verwendet wird.

Asisi Panometer zu Leipzig

Die Namensgebung des Asisi Panometers in Leipzig hat nichts mit der italienischen Stadt Assisi oder dem heiligen Franz von Assisi zu tun. Den Namen gibt einzig und allein der 1955 in Wien geborene Künstler und Architekt Yadegar Asisi (persischer Name), der seine Kindheit in Leipzig verbrachte. Asisi ließ den historischen Gasometer in Leipzig bis zum Jahr 2005 sanieren, um hier anschließend auf einer Länge von 105 Metern die größten Panoramen der Welt zu veröffentlichen. Bis heute gab es bereits Rundbilder zu den Themen „Rom“ im Jahre 312 nach Christus (Rom CCCXII), „Mount Everest“ – der größte Berg der Welt und dem Regenwald rund um den Amazonas (Amazonien). Die letzte Ausstellung (ab August 2013 - bis Oktober 2015) befasste sich mit Thema „Leipzig 1813“ – in den Wirren der Völkerschlacht und bot ein 360° Grad Panoramo mit Blick auf Leipzig.

Technische Daten zum Panometer

  • Höhe: ca. 30m
  • Länge der Bildfläche: ca. 100m
  • Bildfläche: ca. 3000m²

Ausstellung - Great Barrier Reef

Seit Oktober 2015 befindet sich im Asisi Panometer die Ausstellung zum Great Barrier Reef. Das 360°-Rundbild zeigt das wohl berühmteste Korallenriff der Welt, dass zum Weltnaturerbe Australiens gehört und vermutlich für jeden Taucher das Maß aller Dinge ist. Das Rundbild zum Great Barrier Reef zeigt die einzigartige Farbenpracht der Tier- und Pflanzenwelt vor der Küste Australiens. Die Ausstellung ist vom 03. Oktober 2015 bis zum 15. Januar 2017 zu sehen. Sehen sie die unvergleichliche Farbenpracht aus Blau-, Azur- und Grünschattierungen unterhalb der Meeresoberfläche. Sehen sie, wie das Sonnenlicht unter Wasser gebrochen wird. Zum Vorschein kommen Gelb- und Rotschattierungen, die sowohl Korallen als auch Meerestiere in einem neuen Licht erstrahlen lassen. (Quelle: aktueller Flyer des Asisi Panometers - Great Barrier Reef, herausgegeben vom Panometer Leipzig in Kooperation mit der Zeitschrift GEO).

Leipzig 1813 im Asisi Panometer

Die Ausstellung Leipzig 1813 befasste sich mit der Leipziger Völkerschlacht, die im Jahre 2013 ihr 200. Jubiläum feierte. Anhand von historischen Bildern, Karten und Dokumenten erhielt der Besucher einen Einblick, wie es im Jahre 1813 in Leipzig zuging und warum es im Oktober 1813 zur Völkerschlacht bei Leipzig kam. Das Schlachtfeld selbst war nur wenige Kilometer vom heutigen Asisi Panometer entfernt in Richtung Völkerschlachtdenkmal und Leipziger Südfriedhof. Im Mittelpunkt der 1813 Ausstellung befand sich das Leipziger Rundbild (gedruckt, nicht gemalt) rund um die Leipziger Thomaskirche, die den Mittelpunkt der Stadt sowie den Standpunkt der Besucher zeigte. Der Besucher stand beim Betreten des Raumes faktisch auf dem Kirchturm der Leipziger Thomaskirche. Wer die Stadt Leipzig nun auch noch genau von oben sehen wollte, der muss den ca. 15 m hohen Aussichtsturm hochlaufen. Das farbige Panoramabild wurde unterstützt durch Lichtspiele (Tag und Nacht) sowie passenden Toneinlagen, wie Schüsse, Schreie und Glockenleuten. Das Panoramabild zeigte die Stadt Leipzig kurz nach dem Ende der Völkerschlacht. Einzelne Stadtteile liegen in Flammen, andere wiederum werden geplündert. Jeder Bürger muss sehen, dass er zurechtkommt. Die Stadt ist überfüllt mit Toten, Soldaten, Verletzten, Gefangenen, hungernden Bauern, verwaisten Kindern und hoffnungslosen Menschen, die in einziges Chaos stürzten und somit die Befreiungskriege enden ließen.

Asisi Panometer: Allgemeine Informationen

Das Asisi Panometer befindet sich im Süden der Stadt Leipzig unweit des Leipziger Völkerschlachtdenkmals. Parkplätze gibt es reichlich, wobei die Anfahrt auch mit der Straßenbahnlinie 9 möglich ist. Die Programme und Ausstellungen wechseln regelmäßig bzw. gehen auch auf Deutschland Tournee in die Städte Dresden (in das Asisi Panometer Dresden) Berlin oder Pforzheim.
  • Anschrift: Richard-Lehmann-Straße 114 in 04275 Leipzig
  • Öffnungszeiten: Di - Fr. 10 bis 17 Uhr, Sa./So. und Feiertage - 10 bis 18 Uhr, Mo. geschlossen
  • Eintrittspreise: 11,50 Euro Vollzahler, ermäßig 10,00 Euro
  • Führungen: je 11 Uhr und 14 Uhr (Kosten ca. 3,00 Euro extra)

Mehr zur Völkerschlacht

Erlebnis Übersicht

Titanic Ausstellung

Ab Januar 2017 gibt es mit der Titanic Ausstellung im Panometer Leipzig eine neue Attraktion. Erfahren Sie über den oben stehenden Link.

Wittenberg - Luther1517

Im Oktober 2016 eröffnet das Asisi-Panorama in Wittenberg unter dem Titel Luther1517. Das Panorama wird auf einer Fläche von 15x75 Metern gezeigt. Hierfür wurde eigenes eine Rotunde in der Wittenberger Altstadt errichtet.

Schreibe einen Kommentar